Kinderaugen strahlen im AHRTAL

Ein kleines Stück Normalität für die Kinder

Im Ahrtal herrscht immer noch eine unfassbare katastrophale Lage. Wären die vielen freiwilligen Helfer nicht vor Ort, würde es mit den Aufräum- und Aufbauarbeiten nicht so gut von statten gehen.
Die Freiwilligen reisen dort aus ganz Deutschland an. Bei unseren Hilfsaktionen vor Ort durften wir u.a. uneigennützige Menschen aus dem hohen Norden und dem Münsterland kennen lernen.

Mit welchem Eifer und welcher Tatkraft diese vor Ort mit anpacken ist unbeschreiblich. Unser Chef blieb viele Tage im Ahrtal um dort mit zu helfen – an dieser Stelle Danke – und wir als Team daheim haben dafür gerne die Stellung gehalten.

Letzten Samstag durften wir – aufgrund von Spenden die ohne wenn und aber gesammelt werden konnten – Zaun für Kinderspielplätze ausliefern.
Damit die “Kleinen” wenigstens ein bisschen Normalität in dieser unfassbaren Zeit erleben dürfen, wurden durch die Hilfe und die tolle organisatorische Leitung der Münsterländer u.a. zwei Spielplätze an einem Tag wieder aufgebaut.
Die Kinder (aber auch die Eltern) sind so dankbar und glücklich darüber.

Selbst wenn man dort persönlich nicht hinfahren kann um zu Helfen, kann man spenden – oder aber auch “Flutwein” bestellen, wofür jeder Winzerbetrieb dankbar ist.

Wir wünschen allen Betroffenen, dass die Hilfe bleibt und diese nicht in Vergessenheit gerät – den Helfern gilt ein großes Lob und Danke ausgesprochen, denn auch wenn man tatkräftig mit anpackt – rund um die Uhr – bleibt nicht zu unterschätzen, dass jeder auch die Bilder und das Erlebte verarbeiten muss.

Wir werden euch weiter unterstützen und hoffen das jeden Tag ein Fünkchen Hoffnung mehr dazu kommt.